Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Mittwoch, 20. September 2017

Nachricht vom 10.09.2017 12:33 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Kein Spätsommer in Sicht

Herbstliche Aussichten

Das Wochenende steht an und ein erster Herbststurm liegt hinter uns, doch sind seine Hinterlassenschaften noch bis ins Wochenende zu spüren. Sturmtief SEBASTIAN ist zwar weiter in den Osten zum Baltikum gezogen doch auf seiner Rückseite sorgt die kalte Luft polaren Ursprungs für überwiegend wechselhaftes und auch weiter kühles Herbstwetter bei uns im Norden. 

herbst_wind_drachen_shutterstock_52355386
Es bleibt unterkühlt und herbstlich [Bildrechte: shutterstock] 

Im Süden brachte SEBASTIAN vor allem eins: Viel Regen. Stellenweise kamen über 70 Liter Regen auf den Quadratmeter zusammen und auf dem Feldberg im Schwarzwald sowie auf den höheren Alpenkämmen ging der Regen zeitweise auch in Schnee über. 

Am Freitag beruhigt sich die Wetterlage weiter, da wir uns in ganz Deutschland zwischen den Hauptakteuren aufhalten. Im Nordosten Europas kreist weiterhin Sturmtief SEBASTIAN, über dem ATLANTIK ein Hochdruckgebiet über Südspanien und in Norditalien grenzen weitere Tiefdruckgebiete die eingeflossene kühle Luftmasse regelrecht ein. Das macht die Wettervorhersage für die kommenden Tage nicht einfacher. 

Generell bleibt es recht herbstlich bei einem Wechsel aus Sonne und Wolken und einigen Regenfällen oder auch Schauern, die zum Teil gewittrig verstärkt sind. Geht man jedoch ins Detail, so sieht es schon etwas freundlicher aus. Beispielsweise zeigt sich im Osten und Südosten in der ersten Tageshälfte öfter die Sonne und der Wind lässt auch spürbar nach. Nachmittags muss jedoch auch wie im Westen mit Schauern gerechnet werden. Insgesamt liegen die Temperaturen mit 15 bis 19 Grad auf einem eher mäßig-warmen Niveau. Der Wind weht dazu schwach bis mäßig meist aus Südwest mit starken Böen im Norden Deutschlands. 

Das wir in einer recht kühlen Luftmasse „gefangen“ sind merken wir vor allem auch an den Frühtemperaturen. So startet der Samstag mit Tiefstwerte von 9 bis 5 Grad. Dabei umschließen die Mitte Deutschlands zwei Tiefausläufer. Im Südosten Deutschlands sorgt ein Ausläufer von einem dazugehörigen Italientief für dichte Wolken und Regen, wobei der Münchner Oberbürgermeister beim traditionellen Anzapfen des Festbieres für das Oktoberfest recht nass wird, und das ist nicht dem schäumenden Gestensaft geschuldet. Im Nordwesten zieht ebenfalls ein Ausläufer eines über der Nordsee liegendes Tiefdruckgebiet, dann ebenfalls dichte Wolken und Schauer in den Osten ziehen lässt. So ist es im Osten und Nordosten sowie in einem breiten Streifen vom Harz bis nach Ostholstein recht freundlich und es bleibt hier auch überwiegend trocken, wohingegen es im Rest des Landes regnet und es zu einigen Schauern kommt. Dabei liegen die Temperaturen zwischen 19 und 21 Grad im Raum Berlin-Brandenburg am höchsten. Sonst werden weiter uns wohlbekannte 15 bis 18 Grad erwartet. Lediglich im Dauergrau und -regen zum Festauftakt des Oktoberfestes bleibt die Quecksilbersäule unterhalb der 15-Grad-Marke. Am Alpenrand erreichen manche Werte nicht einmal die 10-Grad-Marke. 

Am Sonntag sind die Unterschiede dann nicht mehr so groß. Insgesamt muss im Laufe des Tages mit Schauern und auch einzelnen Gewittern gerechnet werden. Dabei bleiben die Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad verbreitet unterhalb der20-Grad-Marke. 

Auch in der neuen Woche bleibt es recht wechselhaft, kühl und nass. Erst zum Ende der Woche könnte ein Hochdruckgebiet die Temperaturen etwas nach oben heben und das Wetter durchaus trockener gestalten. 

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.