Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 28. März 2017
Stellenangebote des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation

Nachricht vom 02.03.2015 16:36 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Ein Tornado ist nicht auszuschließen

Heftige Gewitter sorgen für Schäden in Hessen

Hamburg - In der Nacht zum Montag sind über den Osten von Hessen heftige Gewitter gezogen, die stellenweise eine Schneise der Verwüstung hinterlassen haben. Ein Tornado kann nicht ausgeschlossen werden.

Blitze
Kräftige Gewitter haben für große Schäden in Teilen von Hessen gesorgt. [Bildrechte: shutterstock] 

Viele Schäden im Vogelsbergkreis

Im Gemündener Ortsteil Otterbach im Vogelsbergkreis war die Kraft der Gewitter besonders groß. Hier wurden über 15 Dächer beschädigt und zahlreiche Bäume stürzten um. Anhand der großen Schäden kann nicht ausgeschlossen werden, dass hier ein Tornado durch den Ort zog. Außerdem kann eine kräftige Fallböe, wie sie bei Gewittern vorkommt, als Ursache in Frage kommen.

Auch der Verkehr war betroffen

Nahe der Ortschaft Alsfeld wurde ein Kleintransporter auf der Autobahn von den plötzlich auftretenden Böen in die Leitplanken gelenkt. Die Autobahn musste für die Rettungsarbeiten gesperrt werden.

+++ Dieser Artikel wurde erstellt von Lars Rohwer vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation. +++

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu LinkArena hinzufügen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseiten hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.