Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Sonntag, 30. April 2017

Nachricht vom 21.04.2016 08:37 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Welche Folgen sind zu erwarten?

Dürre in Südostasien

Der südostasiatische Raum leidet derzeit unter extremer Trockenheit. In Vietnam wird von der schlimmsten Dürre seit 90 Jahren gesprochen, in Thailand von der schwersten Trockenheit seit über 20 Jahren. Nach Ansicht vieler Wissenschaftler ist das global auftretende Klimaphänomen „El Niño“, das auf den gesamten pazifischen Raum große Auswirkungen hat, dafür maßgeblich verantwortlich. Die feuchttropischen Luftmassen, die sonst in diesen Regionen für ein regenreiches Klima sorgen, nehmen nun durch die veränderten Zirkulationsmuster einen anderen Weg. Sie werden nach Osten geführt, wo sie an der amerikanischen Westküste für Regenfälle sorgen. In Südostasien bleibt es dagegen trocken.

Dürre_September2011
In Vietnam gibt es derzeit die schlimmste Dürre seit 90 Jahren [Bildrechte: Wetterspiegel.de] 

Die Folgen sind dramatisch, da „El Niño“ dieses Jahr besonders heftig ausfällt. In einigen Gemeinden Thailands ist bereits die Trinkwasserversorgung ausgefallen. Auf die akute Knappheit an Trinkwasser in mehreren Ländern folgen schwerwiegende Ernteausfälle. Das Grundwasser versalzt durch die anhaltende Trockenheit. Dies führt zu gewaltigen Einbußen bei der Reisernte und zu steigenden Preisen.

Aktuelle Messungen der Wasseroberflächentemperaturen bestätigen allerdings die erwartete Abschwächung und letztendlich das Erliegen des „El Niño“-Phänomens in den nächsten Wochen. Auf einen „El Niño“ folgt allerdings nicht selten kurz darauf sein Gegenpart, „La Niña“. Dann kehrt sich das ganze Spiel um: Ein starker Monsun in Südostasien könnte folgen. In der Karibik erhöht sich übrigens mit „La Niña“ zudem die Häufigkeit von Hurrikanen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu LinkArena hinzufügen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.