Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 28. März 2017
Stellenangebote des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation

Nachricht vom 11.02.2016 07:10 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Ist der starke El Niño schuld?

Dürre in Afrika

Eine einfache Antwort greift hier zu kurz, zu komplex ist das System. Jedoch zeigt sich, dass starke El Niño-Ereignisse einen Einfluss auf die globale Zirkulation haben. Steigen die Temperaturen im zentralen pazifischen Ozean auf das aktuelle Niveau, dann reagiert die Atmosphäre darüber auf diese Anomalie.

Dürre_September2011
Besonders der Nordosten Afrikas hat neben Bürgerkriegen auch mit einer starken Dürreperiode zu kämpfen. [Bildrechte: Wetterspiegel.de] 

Durch die hohen Wassertemperaturen steigen die Verdunstungsraten und in der Region des El Niño steigen die Niederschlagsraten deutlich an. Damit wird der Motor globaler Zirkulationsänderungen angeworfen, die dazu führen, das Indonesien und auch der Osten Afrikas deutlich weniger Niederschlag abbekommt und Dürren einsetzen. Der aktuelle El Niño ist der bisher stärkste, der je beobachtet wurde.

Seine maximale Temperaturabweichung betrug 2,8 Grad Kelvin gegenüber den normalen Wassertemperaturen. Der zweitstärkste El Nino erreichte zum Jahreswechsel 1997/98 „nur“ eine Abweichung von 2,3 Grad Kelvin. Vor diesem Hintergrund ist es sehr plausibel, dass die atmosphärische Zirkulation stärker als sonst auf das Ereignis reagiert.

Auch der milde Winter bei uns passt in das erwartete Folgeszenario. Da der El Niño besonders stark ist, ist auch zu erwarten, dass seine Wirkdauer länger ist, als sonst. Wir rechnen bis zum späten Frühling damit, dass der Einfluss des Ereignisses in der globalen Zirkulation sichtbar ist.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu LinkArena hinzufügen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseiten hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.