Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 23. September 2017

Nachricht vom 23.05.2011 17:44 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Mindestens über 120 Tote

Update: Verheerende Tornados in den USA

Update:25.05. - 05.55 Uhr - Die Anzahl der Todesopfer in der Kleinstadt Joplin ist auf 122 gestiegen. Noch immer kommt es zu unwetterartigen Gewittern und immensen Regenfällen. Auch durch die Stadt Oklahoma City ist ein kräftiger Tornado gezogen. Leider gab es auch dort vier Todesfälle. Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation rechnet damit, dass es auch in den kommenden Tagen in etlichen Regionen der USA zu unwetterartigen Gewittern kommen wird. Die Serie der gewaltigen Tornados dürfte damit weiter anhalten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt gab es bereits 1.011 Tornados in den USA - so viele wie noch nie zuvor in den in den ersten fünf Monaten eines Jahres.

Tornado Campo 100531
Tornado am Sonntag brachte schwere Verwüstung im Bundesstaat Missouri - dabei starben mindestens 24 Menschen und viele Gebäude wurden zerstört. [Bildrechte: J. Zimmer, youtube.com] 

Auch wir sind mit einem Stormchaser-Team momentan in den USA unterwegs. Ansgar Berling von Skywarn e.V. und seine zehn Mann starke Truppe berichten jeden Tag exklusiv in ihren Videos über ihre Reise durch die Tornado Alley.

Hier gibt's das Video vom 24. Mai 2011.

Update: 24.05. - 05.30 Uhr Nach den verheerenden Tornados im US-Staat Missouri ist die Zahl der Opfer auf mindestens 116 gestiegen. Durch die enormen Windgeschwindigkeiten von bis zu 320 Kilometer pro Stunde wurde quasi alles zerstört, was in der Kleinstadt Joplin zerstört werden konnte. Unter den Trümmerbergen von Häuserteilen, Autos, Bäumen und zerfetzten Stromkabeln werden noch weitere Opfer vermutet. In der 50.000 Einwohner zählenden Kleinstadt wurden rund 1.150 Menschen verletzt.

75 Liter Regen pro Quadratmeter binnen 48 Stunden

Bei dem vernichtenden Tornado kam es auch zu großem Hagel und gewaltigen Regenmengen. Binnen der letzten zwei Tage fielen rund 75 Liter Regen pro Quadratmeter. Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation geht davon aus, dass auch in den kommenden Tagen immer wieder mit heftigen Gewittern und vereinzelten Tornados zu rechnen ist. Grund für diese explosive Wetterlage ist eine stationäre Front, die sich entlang der US- Bundesstaaten Missouri/Arkansas gelegt hat. Genau in diesem Frontbereich treffen sich zwei unterschiedliche Luftmassen. Einerseits strömt vom Süden warme und sehr feuchte Luft vom Golf Mexikos gegen Norden, andrerseits stößt Kaltluft aus dem Norden nach Süden. Im Mischungsbereich kommt es zu den unwetterartigen Gewittern und Tornados. Alleine seit Beginn dieses Jahres gab es schon 993 Tornados in den USA - so viele wie noch nie zuvor in den in den ersten fünf Monaten eines Jahres.

Joplin – Am Sonntag fegten wieder etliche Tornados über Amerika hinweg. Besonders betroffen ist die Kleinstadt Joplin im Bundesstaat Missouri mit etwa 50000 Einwohnern. Hier wurden durch den Wirbelsturm mehrere Gebäude stark verwüstet, unter anderem auch das hiesige Krankenhaus. Bis zu 75 Prozent der Stadt seinen verschwunden, so einen Rote-Kreuz-Helferin. Der Tornado sei nach nationalen Wetterbehörden um 17:45 Uhr aufgetreten. Auch mit technisch gut ausgerüsteten Wetterstationen, konnte man den Tornado neben starken Regensignalen und Hagel nicht eindeutig erkennen, so die Meteorologen weiter. Teilweise sind aus dem zerstörten Krankenhaus Dokumente über 100 Kilometer weit geschleudert  worden, so die örtliche Presse“ Kansas City Star“. Die Klinik sei evakuiert worden und die Patienten in umliegende Krankenhäuser umgesiedelt worden.

Im April gab es über 300 Todesopfer durch extreme Wettererscheinungen

Schon im vergangenen Monat haben etliche Tornados Bundesstaaten in Amerika heimgesucht, mit verheerenden Folgen und hunderten Todesopfern. In der sogenannten Tornado Allay hat in den letzen Tagen die Tornadosaison begonnen. Auch hier werden für dieses Jahr teils kräftige Stürme und große Gewitterzellen mit Tornadopotential vorausgesagt.

Mit dem Wetterspiegel auf Tornadojagd

Mit dem Wetterspiegel sind Sie mit unseren Stormchaser „Ansgar Berling“ exklusiv dabei, wie solche Tornados entstehen und wie folgenschwer solch ein Sturm sein kann. Wie halten Sie weiter auf dem Laufenden.

+++ Dieser Artikel wurde erstellt von Kent Heinemann vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation. +++

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.