Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Sonntag, 16. Dezember 2018

Nachricht vom 22.12.2010 18:18 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Am Wochenende folgt die bisher größte Kältewelle dieses Winters

Extremes Weihnachtswetter bringt Rekordschneehöhen

Neu Schnee  Bis 24 12 2010 19uhr
Neuschnee bis 24.12.2010 19 Uhr [Bildrechte: www.wetterzentrale.de] 


 
Hamburg, 22.12.2010 ? Alle fünf bis sechs Jahre ist in Deutschland im Mittel mit weißen Weihnachten zu rechnen. An den Küsten und im Westen ist es sogar nur alle zehn Jahr zu Weihnachten weiß, während man sich in Bayern in jedem zweiten Jahr mit dem Schlitten zum fest bewegen kann. In diesem Jahr ist alles anders. Eine massive Luftmassengrenze liegt über Deutschland und trennt polare Kaltluft im Norden von milderen Luftmassen im Süden. Entlang dieser Luftmassengrenze sind bis Freitag-Abend teils kräftge und längeranhaltende Niederschläge zu erwarten, die vor allem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, im nördlichen Sachsen-Anhalt und nördlichen Brandenburg zu ergiebigen Schneefällen führen. Südlich schließen sich Gebiete an, in denen ers zunächst verbreitet gefrierenden Regen oder Regen geben wird.

"Die Schneehöhen kommen dabei an historische Rekordwerte heran.", so Frank Böttcher vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation. In Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, im nördlichen Sachsen-Anhalt und nördlichen Brandenburg sind bis Freitagabend Neuschneemengen zwischen 10 und 30 Zentimetern zu erwarten. Im mittleren und südlichen Niedersachsen sind Neuschneemengen bis 40 Zentimetern wahrscheinlich. Damit wachsen die Schneehöhen in diesen Regionen weiter an. "Es ist sehr gut möglich, dass wir in einigen Orten neue Schneehöhenrekorde messen und es in vielen Teilen Norddeutschland noch nie seit Beginn der Messungen zu Weihnachten so viel Schnee gab, wie in diesem Jahr", so Böttcher.

Die besondere Wetterlage:

Das besondere an dieser Wetterlage ist der hohe Luftdruck über Grönland und Island. Wo sonst das Islandtief als Schaufelrad warmer Luftmassen für Europa fungiert, liegt nun ein Hoch, an dessen Ostseite Nordpolluft weit nach Süden geführt wird. Die Grenze zwischen dieser arktischen Luft und der milden Atlantikluft liegt daher statt über Nordwegen nun über der Mitte Deutschlands. An genau dieser Luftmassengrenze kommt es nun zu heftigen Wettererscheinungen bis zum heiligen Abend. Donnerstag und Freitag schneit es vor allem in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, nördliches Sachsen-Anhalt und nördliches Brandenburg länger anhaltend und teils kräftig. Vor allem in Brandenburg, Sachsen-Anhalt, dem südlichen Niedersachsen erwarten wir verbreitet auch Eisregen. Am Weihnachtstag setzt sich dann überall wieder kältere Luft durch.

Hier gibt es weiße Weihnachten:

Fast überall in Deutschland wird es zu Weihnachten weiß. Nur in Bayern wird es bis zum späten Abend bei Temperaturen um plus einem Grad dauern, bis auch hier wieder Schnee fällt.


Extreme Kälte am Wochenende:

Am Wochenende erwarten die Meteorologen vom IWK die bisher größte Kaltewelle des Winters. Auf der Rückseite des Schneetiefs "Scarlett" wird am Wochenende arktische Kaltluft nach Deutschland geführt. Böttcher: " Wir erwarten Nachtwerte zwischen -10 und -20 Grad in fast allen Teilen Deutschland." In den höheren Muldenlagen der Mittelgebirge sind bei Aufklaren noch tiefere Werte möglich.
Auch tagsüber wird es kaum wärmer als -5 Grad.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen vor allem in der Nacht zum Freitag und am Freitag:

In Folge der Schneefälle und starken Winde erwartet das IWK  in Niedersachsen und Nordrhein-Westfahlen massive Behinderungen auf allen Straßen. "Wer am Donnerstag und Freitag in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfahlen nicht unbedingt Auto fahren muss, sollte sein Fahrzeug stehen lassen.", so Böttcher. Überall in Deutschland sollte man mindestens die doppelte Zeit einplanen, um an sein Ziel zu kommen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.