Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 14. August 2018

Nachricht vom 13.12.2010 10:59 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Eine Prognose konkreter Schneehöhen ist noch nicht möglich

Chancen für weiße Weihnachten im Norden größer als im Süden

Weihnachtsbaum
Weiße Weihnachten wie im Bilderbuch. Aber auch 1cm Schnee und Sprühregen bei plus einem Grad gelten als weiße Weihachten. [Bildrechte: © by Wetterspiegel] 

Hamburg ? Heute beginnt die zweite Kältewelle dieses Winters. Die Vorhersagemodelle lassen erwarten, dass diese bis wenige Tage vor Weihnachten mit nur kurzen Unterbrechungen andauern wird. Von dieser Kältewelle werden in den kommenden Tagen weite Teile Mitteleuropas mit Nachtwerten bis -20 Grad betroffen sein. Kurz vor Weihnachten ist dann eine Ostverlagerung der Kälte möglich, so dass mildere Luftmassen von Südwesten her nach Deutschland voran kommen. Ob es bei einer ?Weihnachtsmilderung? bleibt oder ein ?Weihnachtstauwetter? gibt, ist noch völlig offen.
Zurzeit zeigen die Vorhersagemodelle folgende mögliche Entwicklung: Während der Feiertage schwenken von Südwesten her Tiefausläufer über Deutschland hinweg. Die würden vor allem dem Süden und Südwesten eine deutliche Milderung bringen, während der Norden und Nordosten noch längere Zeit in der Kaltluft verbleibe. Aus heutiger Sicht sind damit die Wahrscheinlichkeiten für weiße Weihnachten im Norden größer als im Süden.

Definition weiße Weihnachten: Geschlossene Schneedecke von mindestens 1cm. Die Temperaturen können dabei auch über Null Grad liegen und es können Sprühregen oder Regen fallen.

Die nachfolgenden Werte zeigen die aktuellen Wahrscheinlichkeiten für die drei Feiertage:

Ort

24.12.2010

25.12.2010

26.12.2010

Hamburg

55%

55%

50%

Kiel

60%

55%

55%

Schwerin

55%

55%

55%

Berlin

60%

55%

55%

Bremen

50%

50%

45%

Hannover

50%

50%

40%

Köln

45%

35%

25%

Erfurt

50%

45%

40%

Dresden

55%

45%

40%

Frankfurt

40%

30%

20%

Nürnberg

50%

40%

30%

Stuttgart

40%

30%

20%

München

40%

30%

25%



Die Werte zeigen die Wahrscheinlichkeit auf Basis der aktuellen Vorhersagemodelle des amerikanischen Wetterdienstes und des europäischen Wettervorhersagemodells für den jeweiligen Morgen des Tages um 7 Uhr MEZ.
Größere Schwankungen der Werte sind durch die Veränderungen in den Ergebnissen der Vorhersagemodelle noch sehr wahrscheinlich. Eine Prognose der tatsächlich zu erwarteten Schneehöhen ist noch nicht möglich.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.