Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Montag, 22. Januar 2018

Nachricht vom 29.11.2010 13:58 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Alpenregion und Polen besonders betroffen

Der Winter hält Einkehr in Europa

Wien ? In vielen Teilen Europas hat der Winter kurz vor dem eigentlichen meteorologischen Winteranfang am 01.Dezember mit Nachdruck Einzug gehalten. Wie vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation vorausgesagt, dringt die Kaltluft polaren Ursprungs bis weit in den Süden Spaniens vor und sorgt im Westen Europas bis zu den Kanarischen Inseln für eine empfindliche Abkühlung und reichlich Niederschlag. Der Schnee hält Einzug in der Sierra Nevada in Südspanien und auf dem höchsten spanischen Berg, dem 3718 Meter hohen Teide auf Teneriffa. In Norditalien, am südlichen Alpenkamm und in weiten Teilen Österreichs über Polen bis Weißrussland und die Ukraine hat Väterchen Frost und der frische Neuschnee Europa fest im Griff. Bis Dienstag wird der Schnee weite Teile Osteuropas zudecken.

11 Zentimeter Schnee in Wien auf der Hohen Warte

Eine geschlossene Schneedecke vermeldet die österreichische Hauptstadt Wien rechtzeitig zum ersten Advent. Gut 11 Zentimeter werden von der Hohen Warte gemeldet, wo die ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) beheimatet ist. An den südlichen Alpen in der Schweiz, Österreich und Norditalien haben anhaltende Schneefälle für eine gute weiße Grundlage für die anstehende Skisaison gesorgt mit bis zu einem Halben Meter Neuschnee je nach Höhenlage. Ski und Rodel gut vermelden auch die zentralen Alpen. Das aktuelle umfangreiche Niederschlagsfeld über Mittel- und Osteuropa sorgt darüber hinaus von Nordostfrankreich über die Alpen, Polen, Weißrussland bis in die Ukraine in den nächsten Tagen für ordentlich weißen Nachschub.

Im Norden eiskalt im Südosten noch warm

Während Zentralskandinavien bei klarem Himmel in beinahe ewiger Nacht aktuell unter Temperaturen von unter ? 20 Grad friert, werden am Schwarzen Meer in Bulgarien und in Griechenland noch Werte deutlich über 20 Grad vermeldet. An der quer über Europa verlaufenden Luftmassengrenze zwischen der trockenkalten Polarluft und der feuchtwarmen Mittelmeerluft ziehen umfangreiche Tiefdruckgebiete von West nach Ost und bringen neben Südspanien und den Kanarischen Inseln auch der östlichen Adria bis zu den Karpaten reichlich Niederschlag, der in den höheren Lagen durchweg als Schnee fallen wird. In den nächsten Tagen verlagert sich die trockene Kaltluft aus Skandinavien nach Mitteleuropa, vor allem Polen wird Mitte dieser Woche mit Werten jenseits der -15 Grad einen ersten Eindruck von der Härte des Winters verspüren. Die Niederschläge verlagern sich derweil weiter nach Osten, so dass in Mitteleuropa eine trockenkalte Phase mit strengem Nachfrost und auch tagsüber Werten von deutlich unter 0 Grad beginnt. Für die Wintersportler ist das eine gute Nachricht, denn nichts ist schöner als sich bei blauem Himmel und trockener Sonnenluft auf den frischen Skipisten zu tummeln und anschließend beim Après-ski in der tiefstehenden Sonne zu entspannen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.