Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 14. August 2018

Nachricht vom 30.09.2010 16:44 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Sturm und Niederschlagsmengen von bis zu 200 Litern

Unwetterwarnungen von Washington bis New York

Sturm Amerika
Starkwindfeld an der Ostküste Amerikas.Im pinken Bereich bis zu 130km/h. [Bildrechte: google.de/wettergefahren-fruehwarnung.de] 


New York - Durch den ehemaligen Tropensturm ?Nicole? werden im Laufe des Donnerstags in Washington und New York heftige Regenfälle und Sturmböen erwartet. Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation geht davon aus, dass bis Sonntag zwischen 125 und 200 Liter Regen pro Quadratmeter in den beiden Weltmetropolen fallen werden. 200 Liter Regen pro Quadratmeter entsprechen dem Doppelten der durchschnittlichen Niederschlagssumme für die beiden Städte im September. In Verbindung mit dem ehemaligen Tropensturm sind schwere Sturmböen mit bis zu 130km/h zu erwarten. Für den Küstenstreifen zwischen Washington D.C und New York City werden rund 5 bis 8 Meter hohe Wellen vorhergesagt. In weitere Folge wird der Sturm in Richtung Main und Nova Scotia ziehen und auch dort gewaltige Regenmengen hinterlassen. In den kommenden Tagen werden etliche Straßen überflutet sein und in Folge der hohen Windgeschwindigkeiten werden umgestürzte Bäume die Verkehrsrouten blockieren.

Tropensturm brachte 260 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden

Wie das IWK berichtete, zog das Tiefdruckgebiet von Kuba her über Florida nach South- und North Carolina. Auch der Süden Floridas wurde vom Starkregenband gestreift. In Miami wurde seit Montag eine Niederschlagssumme von 150 Litern pro Quadratmetern gemessen. Rekordverdächtig war die Niederschlagsmenge in Wilmington in North Carolina. Hier regnete es seit Montag 425 Liter pro Quadratmeter. Dies entspricht gut 2/3 der Gesamtniederschlagsmenge der Stadt Hamburg in einem Jahr. Der Montag erbrachte mit 260 Litern pro Quadratmeter die zweithöchste Niederschlagssumme eines einzelnen Tages in Wilmington, seit Aufzeichnungsbegin, im Jahr 1871. Zum Wochenende hin wird sich an der gesamten Ostküste die Wetterlage beruhigen und das Tiefdruckgebiet zieht bei Neufundland in den Nordatlantik

+++ Dieser Artikel wurde erstellt von Sonja Neske vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation+++

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.