Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 18. November 2017

Nachricht vom 12.11.2009 19:39 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Mehr Wolken als Sonne und besonders im Norden und Nordwesten zeitweise auch Regen, milder als bisher

+++ Das Wetter, die Vorhersage für Deutschland: +++

+++ Mehr Wolken als Sonne und besonders im Norden und Nordwesten zeitweise auch Regen, milder als bisher. +++

Die Wetterlage: Mitteleuropa befindet sich derzeit im Randbereich eines größeren Tiefdrucksystems über dem östlichen Nordatlantik. Mit südwestlicher Strömung gelangt teils feuchte und vor allem mildere Luft zu uns.

Die Vorhersage für Freitag, den 13. November 2009:

In den Morgenstunden ist es im Süden und Osten wechselnd wolkig, im Süden gibt es lokal auch Nebel oder Hochnebel. Im Norden und Nordwesten des Landes sind die Wolken dichter und in der Nähe zu den Niederlanden und zur Nordsee regnet es leicht. Am Tage breitet sich diese Regenzone weiter nach Osten aus, fast überall in der Nordhälfte Deutschlands kann es zeitweise mal nass werden. Nach Süden bleibt es trockener und die Wolken reißen mitunter auf. Mit dem Regen setzt sich langsam mildere Luft durch, sodass die Temperaturen im Westen und Nordwesten zum Nachmittag auf 11 bis 14 Grad steigen, während es von der Ostsee bis nach Ostbayern mit 6 bis 9 Grad noch etwas kühler bleibt. Der Süd- bis Südwestwind weht schwach bis mäßig, in der Nordwesthälfte Deutschlands auch frisch. 

Die Vorhersage für Samstag, den 14. November 2009:

Am Samstag weht mit südwestlicher bis südlicher Strömung sehr milde Luft zu uns. Bei einer Mischung aus Wolken und etwas Sonne steigen die Werte im deutschlandweiten Schnitt auf 9 bis 14 Grad, lokal sind entlang des Rheins, im Norddeutschen Tiefland sowie bei leichtem Föhn am Alpenrand auch bis zu 16 Grad möglich. Im Laufe des Tages bringt eine schwache Kaltfront von Westen her etwas Regen. Der Wind weht mäßig bis frisch, besonders im Nordseeumfeld sind starke bis stürmische Böen möglich.

Die weiteren Aussichten:

Zum Sonntag wird die Luft geringfügig kälter, dazu bleibt es im Süden bei leichtem Zwischenhocheinfluss meist trocken, während es besonders im Norden und Nordwesten einzelne Schauer geben kann. Zu Beginn der neuen Woche hält die Südwestwetterlage an, die Luft bleibt mild und zeitweise muss unter Tiefdruckeinfluss mit Regenfällen gerechnet werden.

Terminpunktprognosen

Unwetterwarnungen


+++

+++ Diese Prognose wurde erstellt von Lars Lowinski vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) und herausgegeben am Freitag, den 13. November 2009, um 5:38 Uhr MESZ.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.