Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Freitag, 22. September 2017

Nachricht vom 22.11.2005 14:06 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Gezeigt werden Filme von Twister (1996) bis Hurricane (1937)

Erstes Wetterfilmfestival startet am Wochenende in Frankfurt

Frankfurt am Main - Das Wetter spielt vom 25. bis 27. November 2005 die Hauptrolle auf der Leinwand vom Kino des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt am Main. Anlass ist der Auftakt zu wetterfest°, dem weltweit einzigen Filmfestival, das sich ganz und gar dem Thema Wetter widmet. Die Besucherinnen und Besucher erwarten Entdeckungen quer durch die Filmgeschichte. Das Programm reicht vom Stummfilm bis zum Katastrophenmovie, vom Melodram zum Experimentalfilm.

Twister
Einer der umstrittensten Wetter-Filme wird auch beim Festival für Diskussionsstoff sorgen: Twister. [Bildrechte: ] 

wetterfest° startet am 25. November 2005 mit einem festlichen Eröffnungsabend. Gezeigt wird ein Kurzfilmprogramm mit filmhistorischen Entdeckungen und neuesten Arbeiten, das den Bogen über vielfältige Wetterlagen spannt: Regen, Wind, Blitz und Donner. Zu Gast ist der Kurator des Filmmuseums Amsterdam Mark-Paul Meyer, der die Eisler-Musikfassung von Joris Ivens' Regen rekonstruierte, die an diesem Abend zur Aufführung kommt. Weitere Gäste sind die Filmemacherin Helga Fanderl und Claire Walka sowie der Regisseur Bert Schmidt. An den beiden folgenden Tagen steht das Phänomen "Wind" im Mittelpunkt des Programms. Ein Höhepunkt wird die Aufführung des berühmten Stummfilms The Wind (1928) von Victor Sjöström sein, mit Lilian Gish in einer ihrer größten Rollen. Der Film wird am Flügel begleitet von der niederländischen Pianistin Maud Nelissen. In der Sonntagsmatinée läuft Joris Ivens´ und Marceline Loridans Une histoire de vent (1988). Marceline Loridan ist zu Gast. Im Anschluss an die Vorführung findet ein Publikumsgespräch mit Frau Loridan und dem Filmhistoriker Klaus Kreimeier statt. Im Kinderprogramm am Sonntag gibt es ein Wetterquiz mit Verlosung, Moderation Dorothea Paetzold vom DWD.

"Mit wetterfest° möchten die Veranstalter die Aufmerksamkeit des Publikums für die Spielarten des Wetters in Filmgeschichte und Gegenwartskino wecken - eine Neugier, sie in allen Genres und Formen zu entdecken. Filme können uns die psychischen, gesellschaftlichen und politischen Dimensionen von sogenannten Naturphänomenen wahrnehmen lassen. Uns interessiert dabei im besonderen Maße die Verschränkung der Geschlechterzuschreibungen mit den Wetterbestimmungen und (filmischen) - konstruktionen. TWISTER z.B. lässt das augenfällig werden." Karola Gramann, Filmkuratorin und künstlerische Leiterin von wetterfest°.

Weitere Informationen finden Sie unter Wetterfilmfestival

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.