Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Mittwoch, 20. September 2017

Nachricht vom 24.06.2004 08:09 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Tornados an mehreren Stellen in Deutschland

Tote und Verletzte bei schwere Unwetter

Hamburg - Ein ungewöhnlich kräftiges Sommersturmtief ist über Deutschland hinweg gezogen und dabei schwere Schäden hinterlassen. Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben. Auf dem Chiemsee kenterte bei schweren Gewitterböen ein Boot mit drei Männern, von denen einer im 15 Grad kalten Wasser ertrank. In Kirchlinteln in Niedersachsen wurde ein Mann von einem Ast erschlagen. In Celle begrub ein Baum ein Gruppe Jugendlicher auf einer Abiturfeier unter sich. Dabei wurden etwa 20 Jugendlichen verletzt, zwei von ihnen erlitten schwere Brüche und Quetschungen. Die Wetterlage, bei der hochreichende Kaltluft über der Mitteleuropa mit kräftiger Südwestströmung hinweg zog, neigt im Sommer immer zur Ausbildung von sehr kräftigen Gewittern und Tornados. Auch dieses mal wieder. So zog ein Tornado über Sachsen-Anhalt hinweg und hinterließ in Micheln eine Spur der Verwüstung. Fast 300 Gebäude wurden beschädigt, einige Dutzend Dächer abgedeckt und Bäume entwurzelt.  Auch in Norddeutschland kam es zu Beobachtungen von Tornados. Wenn Sie Bilder und weitere Details vor Ort kennen, schicken Sie mir diese gerne zu.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.