Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Samstag, 23. September 2017

Nachricht vom 26.04.2004 00:24 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Schadstoffe an Pollen sollen Krankheiten auslösen

Diskussion über umweltbedingte Krankheiten

Hamburg - Unser Artikel unter dem Titel "Neurodermitis durch Pollen" hat eine rege Diskussion über die wahren Ursachen ausgelöst. Harald Haack, freier Fernseh- und Wissenschaftsautor mit Fachgebiet umweltbedingte Krankheiten, gegenüber dem Wetterspiegel: "Nicht die Pollen selbst sind Auslöser vieler Allergien, sondern die ihnen anhaftenden Schmutzpartikel, die von der chemischen Industrie stammen." Er weißt darauf hin, dass bereits 1999 eine umweltmedizinische Tagung der SPD im alten Bonner Wasserwerk darüber berichtet hat. Diese Schadstoffe seien unter dem Mikroskop sehr gut als scharfkantige Objekte zu erkennen. Herr Haack weist darauf hin, dass der menschliche Körper normalerweise mit vielen Pollen gut zurecht kommt. Als Beispiel berichtet er über Patienten, bei denen hierzulande Birkenpollen Heuschnupfen verursachen, jedoch bereits ein Besuch im hohen Norden Skandinaviens trotz intensiven Birkenpollenfluges zu einer Abwesenheit aller Symptome führt. Die hier untersuchten Pollen würden keine Schadstoffe an der Oberfläche aufweisen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.