Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Freitag, 24. November 2017

Nachricht vom 26.04.2004 00:24 Wetterspiegel auf Twitter folgen.

Ergebnisse auf Basis der 7 Uhr-Wettermeldungen

Neue Berechnungen liegen vor

Hamburg/München - Die neuen Berechnungen des amerikanischen Wetterdienstes auf Basis der Wettermeldungen von heute 7 Uhr liegen vor. Danach bleibt das Modell auch im 13. Lauf bei einer kräftigen Luftmassengrenze über Deutschland. In der Nacht zum Montag soll in Nordostdeutschland ein Schneetief durchziehen, dann mit Schneemengen zwischen 7 und 15cm erwartet wird. Hier zieht das Weihnachtswetter ein, denn bei anschließend kräftig sinkenden Temperaturen bleibt der Schnee über die Feiertage liegen, selbst wenn dann nicht mehr viel Schnee erwartet wird. Nach Süden hin ist die Lage ganz anders. In der Mitte Deutschlands werden Eisregen und Regen zunächst bei Temperaturen bis +10 Grad erwartet. Hier wird es erst am 24. den erhofften Schnee und anschließend sinkende Temperaturen geben. Im Süden und Südwesten gehen die Temperaturen nach den neuen Berechnungen am ersten Weihnachtstag ebenfalls kräftig zurück, so dass auch hier eine zunehmend höhere Chance auf weiße Weihnacht besteht. Jedoch ist die Wetterentwicklung ab dem 25. noch nicht eindeutig genug, um dieses mit Sicherheit sagen zu können. Aber für die Nordostdeutschland kann die Vorfreude mit einiger Berechtigung beginnen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.