Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Dienstag, 27. September 2016
Stellenangebote des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation

Nachrichten-Übersicht: Top-Meldungen

fruehherbstlich_windig So, 25.09.16

Zur Wochenmitte im Norden zeitweise windig

Hochdruckzone bleibt hartnäckig – Tiefausläufer schaffen es nur zeitweise nach Deutschland

In der neuen Woche deutet sich ein Zweikampf zwischen einer von den Azoren bis ins östliche Mittelmeer reichenden Hochdruckzone und einem atlantischem Tiefdrucksystem an. Während in der ersten Wochenhälfte Tiefausläufer auch bis in den Süden und Südosten vordringen, konzentriert sich in der zweiten Wochenhälfte deren Einfluss vorwiegend auf den Norden, sodass sich das Wetter in der Südhälfte dann meist freundlich ... [weiterlesen]

Herbst1 Do, 22.09.16

Woher kommt die Farbenpracht im Herbst?

Bunt sind schon die Wälder

Mancherorts verfärben sich bereits die Laubbäume. Und dies, obwohl es doch bis Mitte September noch überaus sommerlich war. Oder gerade deswegen? Die herbstliche Laubverfärbung wird normalerweise durch die abnehmende Tageslänge und durch sinkende Temperaturen eingeleitet. Sie setzt bei uns durchschnittlich um den 2. Oktober herum ein. Im Sommer sind die Blätter unserer Laubbäume grün, hervorgerufen durch Chlorophyll, das der ... [weiterlesen]

Sommer_2016_DWD Do, 01.09.16

Ein recht warmer Sommer mit durchschnittlichem Sonnenschein

Deutschlandwetter im Sommer 2016

Offenbach, 30. August 2016 – Der Sommer 2016 begann wie in den Tropen: Im Juni entluden sich in schwülwarmer Luft an vielen Orten immer wieder Gewitter, die enorme Regenmengen mit sich führten. Auch im letzten Julidrittel besaßen sehr langsam ziehende Gewitter häufig noch Unwettercharakter. Doch nahmen Blitz und Donner im Juli bereits deutlich ab und blieben im August oft völlig aus. [weiterlesen]

Sonne_Nebel3 01.09.16

Warum können aktuell warme wie auch kühlere Luftmassen Nebel erzeugen?

Dicke Suppe

Besonders an Seen und Flüssen können sich aktuell vornehmlich nachts verbreitet dichte Nebelfelder ausbilden. Ursache sind die noch vergleichsweise hohen Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad. Je wärmer das Wasser, desto mehr Wasserdampf kann tagsüber an die darüber liegende Luftschicht abgegeben werden. In den bereits langen ... [weiterlesen]

Gewitter2 28.07.16

Wie war der zweite Sommermonat?

Juli 2016

Ein sehr durchwachsenes Bild lieferte der Juli. Beständige Hochdruckgebiete wollten sich auch in den vergangenen Wochen nicht über Mitteleuropa einstellen. Und so blieb die Wechselhaftigkeit. Das Resultat: Sehr große Unterschiede bei den Niederschlägen durch besonders viele Schauer und Gewitter. In Folge dessen waren die Unterschiede bei den ... [weiterlesen]

Abendrot 15.07.16

Prächtiges Farbenspiel am Himmel

Abend- und Morgenrot

Jeder hat es schon einmal erlebt. Zum Morgen und am Abend erscheint uns die Sonne rötlich, wogegen sie uns zur Mittagszeit gelblich weiß erscheint. Im Allgemeinen liegt das an der Streuung des Lichts. Dabei kommt es zu einer gewissen Auslöschung der Wellenlängen. Bekanntlich ist unser Sonnenlicht aus einer Vielzahl von Wellenlängen, also ... [weiterlesen]

Strandkoebe 28.06.16

Warum es bei uns im Sommer oft so wechselhaft ist

Wenn der Sommer nicht so richtig will...

Warum ist es bei uns im Sommer nicht immer sonnig und warm? Wir sind es gewohnt, dass der Sommer Deutschland nicht, wie z.B. weiter südlich am Mittelmeer, großteils sonnig und warm verläuft. Doch warum ist das eigentlich so? Wir liegen zwischen 30 und 60 Grad nördlicher Breite im Einflussbereich der planetarischen Frontalzone. [weiterlesen]

C Blitzk 10.06.16

Schiedsrichter erkennen häufig die Gefahr nicht rechtzeitig

Zumutbar – sollte der DFB seine Regeln zum Spielabbruch bei Gewitter ändern?

Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation kritisiert die Regelungen, nach denen ein Schiedsrichter bei der Gefahr von Gewittern nach eigenem Ermessen weiterlaufen lassen kann. Gemäß den Erläuterungen des DFB müssen für einen Schiedsrichter "...alle zumutbaren Mittel, das Spiel fortzusetzen, erschöpft sein", bevor er das ... [weiterlesen]

Tornado_Hamburg_2016_Titel_IWK 09.06.16

Sachschäden, aber niemand wurde verletzt

+++ Tornado in Hamburg +++

Hamburg - Unwetter, Unwetter und nochmals Unwetter. In den letzten zwei Wochen sind so manche Keller voll gelaufen, zahlreiche Tornados gesichtet und Straßen überflutet worden. Insbesondere der Tornado in Hamburg am vergangenen Dienstag setzte der Sache dann die Krone auf. Schon zuvor gab es bei ähnlichen Witterungsbedingungen in Schleswig-Holstein ... [weiterlesen]

Blitze 28.05.16

Wie erkennt man, ob sich ein Gewitter nähert?

Blitz...Donner!

Die wohl bekannteste und auch ziemlich verlässliche Methode beruht auf der Schallgeschwindigkeit. Zählt man in Gedanken die Sekunden zwischen einem Blitzeinschlag und dem darauffolgenden Donner, kann man auf die Entfernung des Gewitters schließen. Da der Schall circa 330 Meter pro Sekunde zurücklegt, bedeuten also beispielsweise zehn Sekunden ... [weiterlesen]

tornado_land_shutterstock 26.05.16

Was ist der Unterschied zwischen Tornado und Downburst?

Unwetterarten

Nein, es war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein Tornado, der am letzten Sonntag in Minden/Westfalen für abgedeckte Dächer sorgte. Heftige Fallböen, die wir als „Downburst“ kennen, sind die deutlich wahrscheinlichere Ursache der Schäden. Bei einem Downburst, der in Verbindung mit kräftigen Schauern und Gewittern ... [weiterlesen]

Deutschland

fruehherbstlich_windig

Hochdruckzone bleibt hartnäckig – Tiefausläufer schaffen es nur zeitweise nach Deutschland

In der neuen Woche deutet sich ein Zweikampf zwischen einer von den Azoren bis ins östliche Mittelmeer reichenden Hochdruckzone und einem atlantischem Tiefdrucksystem an. [weiterlesen]

Sommer_2016_DWD

Deutschlandwetter im Sommer 2016

Offenbach, 30. August 2016 – Der Sommer 2016 begann wie in den Tropen: Im Juni entluden sich in schwülwarmer Luft an vielen Orten immer wieder Gewitter, die enorme Regenmengen mit sich führten. [weiterlesen]

Sonne_Nebel3

Dicke Suppe

Besonders an Seen und Flüssen können sich aktuell vornehmlich nachts verbreitet dichte Nebelfelder ausbilden. Ursache sind die noch vergleichsweise hohen Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad. [weiterlesen]

Gewitter2

Juli 2016

Ein sehr durchwachsenes Bild lieferte der Juli. Beständige Hochdruckgebiete wollten sich auch in den vergangenen Wochen nicht über Mitteleuropa einstellen. Und so blieb die Wechselhaftigkeit. [weiterlesen]

C Blitzk

Zumutbar – sollte der DFB seine Regeln zum Spielabbruch bei Gewitter ändern?

Das Institut für Wetter- und Klimakommunikation kritisiert die Regelungen, nach denen ein Schiedsrichter bei der Gefahr von Gewittern nach eigenem Ermessen weiterlaufen lassen kann. [weiterlesen]

Tornado_Hamburg_2016_Titel_IWK

+++ Tornado in Hamburg +++

Hamburg - Unwetter, Unwetter und nochmals Unwetter. In den letzten zwei Wochen sind so manche Keller voll gelaufen, zahlreiche Tornados gesichtet und Straßen überflutet worden. [weiterlesen]

Blitze

Blitz...Donner!

Die wohl bekannteste und auch ziemlich verlässliche Methode beruht auf der Schallgeschwindigkeit. Zählt man in Gedanken die Sekunden zwischen einem Blitzeinschlag und dem darauffolgenden Donner, kann ... [weiterlesen]

Fruehling_Blumen

Wie war das Frühjahr 2016?

Ein eher durchwachsenes Frühjahr liegt hinter uns. Dabei gab es regional beachtliche Unterschiede. Zu warm verliefen im langjährigen Vergleich alle drei Frühlingsmonate im Nordosten Deutschlands. [weiterlesen]

aprilwetter_schauer_sonne_fruehling_shutterstock

Deutschlandwetter im April 2016

Offenbach, 29. April 2016 – Häufig wechselnder Einfluss von Hoch- und Tiefdruckgebieten führte in Deutschland zu typischem Aprilwetter. Mal wurde kühle, dann wieder warme Luft ... [weiterlesen]

doppelter Regenbogen (bwo16721)

Gebogener Regen

„Von Südwesten her zeitweise Regenbögen“ wäre eine Prognose, die vor allen Fotografen gerne von uns Meteorologen hören würden. [weiterlesen]

Europa

wasserhose

Gedrehter Wind

Am 25. April gab es bei Rostock-Warnemünde und über der Ostsee vor Rügen gleich zwei Tornados, die aus Schauerwolken heraus entstanden sind. [weiterlesen]

Rekordtemperaturen_2015

Wärmster Oktober weltweit

Hamburg – Nun ist es amtlich. Mit mehr als einem Grad über dem langjährigen Mittel von 1951 bis 1980 war der Oktober 2015 global betrachtet der wärmste Oktober seit Wetteraufzeichnung. [weiterlesen]

DKK_Logo

Ozeanversauerung – das andere CO2-Problem

Berlin, den 29. Oktober 2015 – Ambitionierte Klimaziele und Treibhausgasreduktionen sind nötig, um die Zukunft unseres Planeten und des Ozeans zu sichern. [weiterlesen]

Kalter Nordatlantik

Sehr kühler Nordatlantik

Hamburg – Der Nordatlantik ist aktuell kühler als im Durchschnitt. Die Unterschiede bei den Wassertemperaturen im Nordatlantik können auch unser Wetter beeinflussen. [weiterlesen]

Wassertemperatur Europa 20.09.2015

Warmes Mittelmeer

Hamburg - Derzeit gibt es noch hohe Wassertemperaturen im Mittelmeerraum bei etwa 25 Grad. Solche Bedinungen sind günstig für die Bildung von starkern Gewittern. [weiterlesen]

Gletscher_Oesterrich_2014

Inmitten der Schmelze

Hamburg – In der kommenden Woche beginnen die diesjährigen Vermessungen der Gletscher in Österreich. Auch wenn die Ergebnisse der Messungen erst Ende September zu erwarten sind, so deutet sich ... [weiterlesen]

Dachbepflanzung

Grünflächen und helle Dächer sollen das Stadtklima kühlen

Wien - In Stadtgebieten sind die Temperaturen Tag wie Nacht höher als in ländlichen Gebieten. Um diesen Abweichungen in der Stadt entgegenzuwirken, sollen Grünflachen oder hellere ... [weiterlesen]

Temp_Juli_Oesterreich

Wärmster Juli der Messgeschichte

Wien - Zwei markante Hitzewellen, mit Höchstwerten stellenweise bei 38 °C, machten den Juli 2015 zum wärmsten Juli der 248-jährigen Messgeschichte der Zentralanstalt für Meteorologie ... [weiterlesen]

Wassertemperaturen_Mittelmeer_30.07.2015

Heißes Mittelmeer

Hamburg - Mit 25 bis 31 Grad liegen die Wassertemperaturen im Mittelmeer derzeit etwa 3 bis 5 Grad über den Normalwerten. Das freut zwar den Badegast, doch bergen solch hohe ... [weiterlesen]

Schnee_Capracotta

Über zweieinhalb Meter Schnee in 18 Stunden

Hamburg - In dem kleinen Bergdorf Capracotta in Mittelitalien soll ein kräftiges Mittelmeertief innerhalb von 18 Stunden 2,56 Meter Neuschnee gebracht haben. Das wäre ein neuer Weltrekord. [weiterlesen]

Unwetterwarnungen.de

Orkan_Niklas_2015

Bilanz des Sturms „Niklas“

Hamburg – Das Sturmtief „Niklas“ hat Sachschäden in Höhe von ungefähr 750 Millionen Euro verursacht. Versicherungsverband zieht Bilanz Der Gesamtverband der Deutschen ... [weiterlesen]

Blitze

Heftige Gewitter sorgen für Schäden in Hessen

Hamburg - In der Nacht zum Montag sind über den Osten von Hessen heftige Gewitter gezogen, die stellenweise eine Schneise der Verwüstung hinterlassen haben. [weiterlesen]

Sturmflut_Hamburg_09122011

Rückblick: Milder Winter geht zu Ende

Hamburg/Offenbach - Insgesamt war der Winter im Vergleich zum langjährigen Mittel von 1961 bis 1990 landesweit 1,6 Grad zu mild, vor allem im Norden deutlich zu nass und die Sonne hat fast ... [weiterlesen]

Schnee

New York kommt mit blauem Auge davon

+++ Update 27.01.15 12:30 Uhr +++ Anders als es die Vorsagemodelle gestern noch zeigten, kommt New York nochmal mit einem blauen Auge davon: Um 35 cm Schnee Neuschnee wird der Wintersturm bis zur kommenden ... [weiterlesen]

IUSTUS_Mittelmeer_2015

Extreme Niederschläge und Sturm am Mittelmeer

Hamburg - Auf dem Mittelmeer braut sich einiges zusammen. Sturmtief IUSTUS sorgt hier bis in die kommende Woche hinein für stürmisches und sehr nasses Wetter. [weiterlesen]

see_meer_sturm_wasser_wellen_gischt_shutterstock_71321953

Orkantief sorgt für Temperaturrekord

Hamburg -  In drei Tagen zogen drei Sturm- oder Orkantiefs über Deutschland hinweg bzw. nördlich an Deutschland vorbei und sorgten für verbreitete Sturmböen und Orkanböen in ... [weiterlesen]

Thermometer_25_Grad

Wetterbilanz 2014

Hamburg - Ein Jahr für die Geschichtsbücher nähert sich dem Ende: 2014 ist das mit Abstand wärmste Jahr in Deutschland seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1881. [weiterlesen]

Welle_Irland

18-Meter-Wellen bei den Britischen Inseln

Schottland  - Die Winde von Orkantief ALEXANDRA über dem Nordatlantik haben an der irischen und schottischen Westküste die Ozeanwellen auf bis zu 18 Meter aufgetürmt. [weiterlesen]

See Meer Wellen Sturm Gischt Shutterstock 24140

"Alexandra" und "Billie" sind vorbei

Hamburg – Sturmtief "Billie" ist weiter Richtung Osten abgezogen und sorgte stellenweise - zum Beispiel auf dem Brocken im Harz - für Orkanböen. [weiterlesen]

Hagel_Queensland_271114_klein.PNG

Golfballgroßer Hagel in Australien

Bisbane – Teile Queenslands wurden am Donnerstagnachmittag Ortszeit von schweren Gewittern mit zum Teil golfballgroßen Hagelgeschossen und Orkanböen über 140 Kilometer pro Stunde ... [weiterlesen]

Welt

Dürre_September2011

Dürre in Südostasien

Der südostasiatische Raum leidet derzeit unter extremer Trockenheit. In Vietnam wird von der schlimmsten Dürre seit 90 Jahren gesprochen, in Thailand von der schwersten Trockenheit seit über 20 ... [weiterlesen]

Februar_2016_anomaly

Februar bricht alle Rekorde

Jetzt ist es amtlich. Der Februar 2016 war nicht nur bei uns in Deutschland recht mild, sondern er war weltweit der Monat mit der höchsten Abweichung, die je für einen Monat festgestellt worden ist, ... [weiterlesen]

Winston_Bodenanalyse

Zyklon WINSTON

Am 20. Februar 2016 (auf Fiji war es vom 20. zum 21. Februar) zog Zyklon WINSTON, ein tropischer Wirbelsturm, mit einer Intensität der Kategorie 5, der höchsten Intensitätsstufe, über die ... [weiterlesen]

Dürre_September2011

Dürre in Afrika

Eine einfache Antwort greift hier zu kurz, zu komplex ist das System. Jedoch zeigt sich, dass starke El Niño-Ereignisse einen Einfluss auf die globale Zirkulation haben. [weiterlesen]

Unwetter_USA_2015_12

Heftige Unwetter in den USA

Houston - Schon in den Weihnachtstagen verwüsteten ein Reihe von Tornados im Bundesstaat Texas mehrere Gemeinden. Dabei wurden mehrere Hundert Menschen verletzt und nach örtlichen Angaben mehr als 40 ... [weiterlesen]

Buschfeuer_potential

Hitze und Buschbrände in Australien

Während bei uns in Deutschland der Winter noch auf sich Warten lässt, ist der Hochsommer auf dem fünften Kontinent unserer Erde in vollem Gange. [weiterlesen]

Ozonloch_Eumetsat_DLR_2014

Ozonloch so groß wie nie

Das Ozonloch über der Antarktis wies in diesem Jahr am 2. Oktober mit rund 27 Mio. km² die zweitgrößte Fläche nach 2006 mit 28 Mio. km² auf. [weiterlesen]

Rekordtemperaturen_2015

Wärmster Oktober weltweit

Hamburg – Nun ist es amtlich. Mit mehr als einem Grad über dem langjährigen Mittel von 1951 bis 1980 war der Oktober 2015 global betrachtet der wärmste Oktober seit Wetteraufzeichnung. [weiterlesen]

DKK_Logo

Ozeanversauerung – das andere CO2-Problem

Berlin, den 29. Oktober 2015 – Ambitionierte Klimaziele und Treibhausgasreduktionen sind nötig, um die Zukunft unseres Planeten und des Ozeans zu sichern. [weiterlesen]

Eisbedeckung_Antarktis_2015

Verrücktes Jahr

Seit 1979 messen Wissenschaftler die Ausdehnungen des Eisschildes an der Arktis und der Antarktis. Dabei kam es beispielsweise entgegen mancher Vermutungen im vergangen Südwinter 2014 zu einem Rekordwert ... [weiterlesen]

Wetterwiki

Herbst1

Bunt sind schon die Wälder

Mancherorts verfärben sich bereits die Laubbäume. Und dies, obwohl es doch bis Mitte September noch überaus sommerlich war. Oder gerade deswegen? Die herbstliche Laubverfärbung wird ... [weiterlesen]

Sonne_Nebel3

Dicke Suppe

Besonders an Seen und Flüssen können sich aktuell vornehmlich nachts verbreitet dichte Nebelfelder ausbilden. Ursache sind die noch vergleichsweise hohen Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad. [weiterlesen]

Abendrot

Abend- und Morgenrot

Jeder hat es schon einmal erlebt. Zum Morgen und am Abend erscheint uns die Sonne rötlich, wogegen sie uns zur Mittagszeit gelblich weiß erscheint. [weiterlesen]

Strandkoebe

Wenn der Sommer nicht so richtig will...

Warum ist es bei uns im Sommer nicht immer sonnig und warm? Wir sind es gewohnt, dass der Sommer Deutschland nicht, wie z.B. weiter südlich am Mittelmeer, großteils sonnig und warm verläuft. [weiterlesen]

Blitze

Blitz...Donner!

Die wohl bekannteste und auch ziemlich verlässliche Methode beruht auf der Schallgeschwindigkeit. Zählt man in Gedanken die Sekunden zwischen einem Blitzeinschlag und dem darauffolgenden Donner, kann ... [weiterlesen]

tornado_land_shutterstock

Unwetterarten

Nein, es war mit sehr großer Wahrscheinlichkeit kein Tornado, der am letzten Sonntag in Minden/Westfalen für abgedeckte Dächer sorgte. Heftige Fallböen, die wir als „Downburst“ ... [weiterlesen]

Unwetter Hamburg 060611 1

Unwetter

Hamburg - In den letzten Tagen kam es gehäuft zu kräftigen Schauern und auch Gewittern, die mit unwetterartigen Begleiterscheinungen einher gegangen sind. [weiterlesen]

doppelter Regenbogen (bwo16721)

Gebogener Regen

„Von Südwesten her zeitweise Regenbögen“ wäre eine Prognose, die vor allen Fotografen gerne von uns Meteorologen hören würden. [weiterlesen]

Hagel Sachsen

Weiß oder klar

Eigentlich ist der Unterschied ganz einfach: Hagel ist klar und hart, Graupel weich und weiß. Graupel ist deutlich weicher als Hagel und hat eine raue Oberfläche. [weiterlesen]

aprilwetter_schauer_sonne_fruehling_shutterstock

April, April

"April, April, er weiß nicht was er will". Diesen Ausspruch kennt hierzulande sicher ein Jeder. Damit ist vor allem eine rasche Abfolge von Wetterzuständen an einem Tag gemeint. [weiterlesen]

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu LinkArena hinzufügen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.