Mein Wetter 
 Europa  >  Deutschland  >
Montag, 18. Dezember 2017

Nachrichten-Übersicht: Top-Meldungen

erster Advent Schnee So, 17.12.17

Im Flachland meistens grün, im Süden und Osten und in den Hochlagen größere Chancen auf Schnee

Erster Trend zum Weihnachtsfest

Hamburg – Die Vorweihnachtszeit verlief eigentlich vielversprechend. Pünktlich an den Adventssonntagen gab es zumeist winterliches Wetter mit Schnee bis ins Flachland. Doch nun könnte gerade der 4. Advent – Heiligabend – dieses Muster brechen. Das wäre keine Seltenheit, denn das Weihnachtstauwetter tritt in sieben von zehn Jahren auf und ist damit eine der verlässlichsten klimatologischen Singularitäten überhaupt. [weiterlesen]

Fr, 15.12.17

Wo es wieder weiß werden könnte

Drittes winterliches Adventswochenende in Folge

Schon die vergangenen beiden Adventswochenenden verliefen winterlich mit zum Teil kräftigen Schneefällen. Auch an diesem Wochenende steht uns wieder ein Kaltlufttrog ins Haus, der zumindest regional die Flocken rieseln lässt. So chaotisch wie am ersten und zweiten Adventswochenende, als gebietsweise der Verkehr nahezu zum Erliegen kam, wird es zum dritten Advent aber nicht werden. Die Schneefälle und Schneeschauer werden sich weitgehend auf die ... [weiterlesen]

Weihnachtsbaum Fr, 08.12.17

Wann sollten wir zum Weihnachtsbaumkauf schreiten?

Warten oder starten

Hamburg – Geschlagen werden Fichten und Tannen bis kurz vor den Festtagen, um genug Nachschub zu liefern. Die Chancen auf einen frischen Baum erhöhen sich also beim späten Kauf. Man sollte dabei auf eine helle Schnittstelle achten. Diese zeigt uns, dass es sich nicht um einen Ladenhüter handelt. Kauft man auf den letzten Drücker, könnte sich aber die Auswahl verkleinern. Wer den Baum allerdings jetzt schon in die warme Stube stellt, ... [weiterlesen]

WWW_2017 30.11.17

Gibt es weiße Weihnachten?

Alle Jahre wieder

Vermutlich ist es die meistgestellte Frage aus der Öffentlichkeit an einen Meteorologen: Bekommen wir weiße Weihnachten? Fachlich ist diese Frage aus dem Studium der Karten und Wettermodelle freilich dreieinhalb Wochen im Voraus nach allen Regeln der Kunst nicht zu beantworten. Statistisch gesehen sollten wir unsere Erwartungen ohnehin nicht zu hoch ... [weiterlesen]

Regen_ 30.11.17

Wie nass und trüb waren der November und der gesamte Herbst wirklich?

Trug oder Sein

Zu warm, zu trübe und großteils zu nass – so verlief der November 2017 zumindest im Vergleich mit dem dreißigjährigen Mittel. Ganz egal, ob man die Jahre 1961 bis 1990 oder 1981 bis 2010 gegenüberstellt. Der November war insbesondere in den nördlichen zwei Dritteln des Landes tiefdruckgeprägt. [weiterlesen]

Eiskaffee_Maerz_Fruehling 16.11.17

Warum ist der Zwiebellook jetzt angesagt

Warm und kalt

Minustemperaturen am Morgen, mitunter zweistellige Plusgrade an einem sonnigen Nachmittag, dazu noch gut geheizte Räume, Büros und Kaufhäuser. In diesen Tagen heißt es wieder: Schnell anpassen an größere Temperaturschwankungen. Da empfiehlt sich das Zwiebelschalenprinzip. So können wir uns recht einfach an die jeweilige ... [weiterlesen]

Eis Scheibe Gefroren Winter Kalt Shutterstock 71528329 16.11.17

Was gibt es für unterschiedliche Glättearten?

Rutschpartie

Jetzt beginnt wieder die Zeit der glatten Straßen und die erste Glätte ist für viele Autofahrer oft besonders gefährlich. Meist wird man davon überrascht und im schlimmsten Falle fährt man noch mit Sommerreifen. Doch welche Arten von Glätte gibt es und wie entstehen sie? Meteorologen unterscheiden generell zwischen vier Arten: ... [weiterlesen]

Ozonloch_Eumetsat_DLR_2014 09.11.17

Ist die Gefahr gebannt?

Weniger Ozonloch –

Wie schon im vergangen Jahr zeigten Messungen auch in diesem Jahr einen Rückgang der maximalen Ausdehnung des Ozonlochs über der Antarktis. Grund für diesen Rückgang sind jedoch natürliche Variationen statt anthropologische Bemühungen. Wie auch schon im letzten Jahr wurde durch Zufuhr wärmerer Luftmassen in den höheren ... [weiterlesen]

Sturmschäden 31.10.17

Vor allem der Süden Deutschlands durfte sich über viele goldene Oktobertage freuen

Oktober warm und im Norden nass

Im Oktober 2017 dominierte im Süden Deutschlands meist Hochdruckeinfluss. Den Norden dagegen überquerten häufig die Ausläufer atlantischer Tiefdruckgebiete - zum Teil mit Sturm- und Orkanböen. So fegte Tief „Xavier“ am 5. mit flächendeckenden Orkanböen über Ost- und Norddeutschland, wodurch sieben Menschen ums Leben ... [weiterlesen]

Hochnebel im Herbst_1 12.10.17

Was zeichnet eine Inversionswetterlage aus?

Verkehrte Welt

Im Herbst und Winter fällt im Wetterbericht immer häufiger der Begriff der „Inversionswetterlage“. Inversion bedeutet hier Temperaturumkehr. Bei windschwachem Hochdruckwetter kühlen sich die bodennahen Luftschichten in den langen Nächten stark ab. Weil kalte Luft schwerer als warme Luft ist, sammelt sich die Kaltluft in Mulden, Senken ... [weiterlesen]

IWK logo klein 11.10.17

Inhaber geführte Wetterdienstleister schließen sich zusammen und stellen Verlässlichkeit, Qualität und Kundenservice in den Vordergrund.

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. Frank Böttcher steigt als Gesellschafter in der Q.met GmbH ein. Das IWK entwickelt und produziert seit mehr als 15 Jahren Wettervorhersagen für TV- und Hörfunkmedien. [weiterlesen]

Deutschland

erster Advent Schnee

Erster Trend zum Weihnachtsfest

Hamburg – Die Vorweihnachtszeit verlief eigentlich vielversprechend. Pünktlich an den Adventssonntagen gab es zumeist winterliches Wetter mit Schnee bis ins Flachland. [weiterlesen]

Drittes winterliches Adventswochenende in Folge

Schon die vergangenen beiden Adventswochenenden verliefen winterlich mit zum Teil kräftigen Schneefällen. Auch an diesem Wochenende steht uns wieder ein Kaltlufttrog ins Haus, der zumindest regional ... [weiterlesen]

Weihnachtsbaum

Warten oder starten

Hamburg – Geschlagen werden Fichten und Tannen bis kurz vor den Festtagen, um genug Nachschub zu liefern. Die Chancen auf einen frischen Baum erhöhen sich also beim späten Kauf. [weiterlesen]

WWW_2017

Alle Jahre wieder

Vermutlich ist es die meistgestellte Frage aus der Öffentlichkeit an einen Meteorologen: Bekommen wir weiße Weihnachten? Fachlich ist diese Frage aus dem Studium der Karten und Wettermodelle ... [weiterlesen]

Regen_

Trug oder Sein

Zu warm, zu trübe und großteils zu nass – so verlief der November 2017 zumindest im Vergleich mit dem dreißigjährigen Mittel. [weiterlesen]

Eiskaffee_Maerz_Fruehling

Warm und kalt

Minustemperaturen am Morgen, mitunter zweistellige Plusgrade an einem sonnigen Nachmittag, dazu noch gut geheizte Räume, Büros und Kaufhäuser. [weiterlesen]

Eis Scheibe Gefroren Winter Kalt Shutterstock 71528329

Rutschpartie

Jetzt beginnt wieder die Zeit der glatten Straßen und die erste Glätte ist für viele Autofahrer oft besonders gefährlich. Meist wird man davon überrascht und im schlimmsten Falle ... [weiterlesen]

Sturmschäden

Oktober warm und im Norden nass

Im Oktober 2017 dominierte im Süden Deutschlands meist Hochdruckeinfluss. Den Norden dagegen überquerten häufig die Ausläufer atlantischer Tiefdruckgebiete - zum Teil mit Sturm- und ... [weiterlesen]

IWK logo klein

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. [weiterlesen]

herbst_wind_drachen_shutterstock_52355386

Windige Zeiten

Bei Sturmböen zerreißt es fast alle Drachen in kürzester Zeit. Eine frische Brise ist dagegen ideal. Bei beständigem Wind zwischen Stärke 3 und 6 herrschen die besten Bedingungen. [weiterlesen]

Europa

IWK logo klein

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. [weiterlesen]

DKK_Logo

Ozeanversauerung – das andere CO2-Problem

Berlin, den 29. Oktober 2015 – Ambitionierte Klimaziele und Treibhausgasreduktionen sind nötig, um die Zukunft unseres Planeten und des Ozeans zu sichern. [weiterlesen]

Dachbepflanzung

Grünflächen und helle Dächer sollen das Stadtklima kühlen

Wien - In Stadtgebieten sind die Temperaturen Tag wie Nacht höher als in ländlichen Gebieten. Um diesen Abweichungen in der Stadt entgegenzuwirken, sollen Grünflachen oder hellere ... [weiterlesen]

Temp_Juli_Oesterreich

Wärmster Juli der Messgeschichte

Wien - Zwei markante Hitzewellen, mit Höchstwerten stellenweise bei 38 °C, machten den Juli 2015 zum wärmsten Juli der 248-jährigen Messgeschichte der Zentralanstalt für Meteorologie ... [weiterlesen]

Wassertemperaturen_Mittelmeer_30.07.2015

Heißes Mittelmeer

Hamburg - Mit 25 bis 31 Grad liegen die Wassertemperaturen im Mittelmeer derzeit etwa 3 bis 5 Grad über den Normalwerten. Das freut zwar den Badegast, doch bergen solch hohe ... [weiterlesen]

Schnee_Capracotta

Über zweieinhalb Meter Schnee in 18 Stunden

Hamburg - In dem kleinen Bergdorf Capracotta in Mittelitalien soll ein kräftiges Mittelmeertief innerhalb von 18 Stunden 2,56 Meter Neuschnee gebracht haben. Das wäre ein neuer Weltrekord. [weiterlesen]

Ringelrobbe

Geringe Eisbedeckung der Ostsee

Hamburg - Aktuell beobachten wir – nach dem Rekordjahr 2008 – die zweit niedrigste Eisfläche in der Ostsee seit 300 Jahren. Das hat erhebliche Folgen für die Fortpflanzung der ... [weiterlesen]

Schelfeis Antarktis

Eisige Rekorde

Hamburg - In den letzten Tagen gab es in Schleswig-Holstein und in Süddeutschland strenge Nachtfröste unter -10 Grad, teils auch sehr strenge Nachtfröste unter -15 Grad. [weiterlesen]

IUSTUS_Mittelmeer_2015

Extreme Niederschläge und Sturm am Mittelmeer

Hamburg - Auf dem Mittelmeer braut sich einiges zusammen. Sturmtief IUSTUS sorgt hier bis in die kommende Woche hinein für stürmisches und sehr nasses Wetter. [weiterlesen]

Schnee (bwo07920)

Viel Neuschnee auf der Alpensüdseite

Hamburg – Nach einer langen „Durststrecke“ ist der Winter in die Alpen zumindest in mittlere und hohe Lagen zurückgekehrt. Am Freitag und Samstag gab es vor allem auf der ... [weiterlesen]

Unwetterwarnungen.de

IWK logo klein

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. [weiterlesen]

Orkan_Niklas_2015

Bilanz des Sturms „Niklas“

Hamburg – Das Sturmtief „Niklas“ hat Sachschäden in Höhe von ungefähr 750 Millionen Euro verursacht. Versicherungsverband zieht Bilanz Der Gesamtverband der Deutschen ... [weiterlesen]

Blitze

Heftige Gewitter sorgen für Schäden in Hessen

Hamburg - In der Nacht zum Montag sind über den Osten von Hessen heftige Gewitter gezogen, die stellenweise eine Schneise der Verwüstung hinterlassen haben. [weiterlesen]

Sturmflut_Hamburg_09122011

Rückblick: Milder Winter geht zu Ende

Hamburg/Offenbach - Insgesamt war der Winter im Vergleich zum langjährigen Mittel von 1961 bis 1990 landesweit 1,6 Grad zu mild, vor allem im Norden deutlich zu nass und die Sonne hat fast ... [weiterlesen]

Schnee

New York kommt mit blauem Auge davon

+++ Update 27.01.15 12:30 Uhr +++ Anders als es die Vorsagemodelle gestern noch zeigten, kommt New York nochmal mit einem blauen Auge davon: Um 35 cm Schnee Neuschnee wird der Wintersturm bis zur kommenden ... [weiterlesen]

IUSTUS_Mittelmeer_2015

Extreme Niederschläge und Sturm am Mittelmeer

Hamburg - Auf dem Mittelmeer braut sich einiges zusammen. Sturmtief IUSTUS sorgt hier bis in die kommende Woche hinein für stürmisches und sehr nasses Wetter. [weiterlesen]

see_meer_sturm_wasser_wellen_gischt_shutterstock_71321953

Orkantief sorgt für Temperaturrekord

Hamburg -  In drei Tagen zogen drei Sturm- oder Orkantiefs über Deutschland hinweg bzw. nördlich an Deutschland vorbei und sorgten für verbreitete Sturmböen und Orkanböen in ... [weiterlesen]

Thermometer_25_Grad

Wetterbilanz 2014

Hamburg - Ein Jahr für die Geschichtsbücher nähert sich dem Ende: 2014 ist das mit Abstand wärmste Jahr in Deutschland seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1881. [weiterlesen]

Welle_Irland

18-Meter-Wellen bei den Britischen Inseln

Schottland  - Die Winde von Orkantief ALEXANDRA über dem Nordatlantik haben an der irischen und schottischen Westküste die Ozeanwellen auf bis zu 18 Meter aufgetürmt. [weiterlesen]

See Meer Wellen Sturm Gischt Shutterstock 24140

"Alexandra" und "Billie" sind vorbei

Hamburg – Sturmtief "Billie" ist weiter Richtung Osten abgezogen und sorgte stellenweise - zum Beispiel auf dem Brocken im Harz - für Orkanböen. [weiterlesen]

Welt

Ozonloch_Eumetsat_DLR_2014

Weniger Ozonloch –

Wie schon im vergangen Jahr zeigten Messungen auch in diesem Jahr einen Rückgang der maximalen Ausdehnung des Ozonlochs über der Antarktis. Grund für diesen Rückgang sind jedoch ... [weiterlesen]

IWK logo klein

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. [weiterlesen]

Dürre_September2011

Dürre in Südostasien

Der südostasiatische Raum leidet derzeit unter extremer Trockenheit. In Vietnam wird von der schlimmsten Dürre seit 90 Jahren gesprochen, in Thailand von der schwersten Trockenheit seit über 20 ... [weiterlesen]

Februar_2016_anomaly

Februar bricht alle Rekorde

Jetzt ist es amtlich. Der Februar 2016 war nicht nur bei uns in Deutschland recht mild, sondern er war weltweit der Monat mit der höchsten Abweichung, die je für einen Monat festgestellt worden ist, ... [weiterlesen]

Winston_Bodenanalyse

Zyklon WINSTON

Am 20. Februar 2016 (auf Fiji war es vom 20. zum 21. Februar) zog Zyklon WINSTON, ein tropischer Wirbelsturm, mit einer Intensität der Kategorie 5, der höchsten Intensitätsstufe, über die ... [weiterlesen]

Dürre_September2011

Dürre in Afrika

Eine einfache Antwort greift hier zu kurz, zu komplex ist das System. Jedoch zeigt sich, dass starke El Niño-Ereignisse einen Einfluss auf die globale Zirkulation haben. [weiterlesen]

Unwetter_USA_2015_12

Heftige Unwetter in den USA

Houston - Schon in den Weihnachtstagen verwüsteten ein Reihe von Tornados im Bundesstaat Texas mehrere Gemeinden. Dabei wurden mehrere Hundert Menschen verletzt und nach örtlichen Angaben mehr als 40 ... [weiterlesen]

Buschfeuer_potential

Hitze und Buschbrände in Australien

Während bei uns in Deutschland der Winter noch auf sich Warten lässt, ist der Hochsommer auf dem fünften Kontinent unserer Erde in vollem Gange. [weiterlesen]

Ozonloch_Eumetsat_DLR_2014

Ozonloch so groß wie nie

Das Ozonloch über der Antarktis wies in diesem Jahr am 2. Oktober mit rund 27 Mio. km² die zweitgrößte Fläche nach 2006 mit 28 Mio. km² auf. [weiterlesen]

DKK_Logo

Ozeanversauerung – das andere CO2-Problem

Berlin, den 29. Oktober 2015 – Ambitionierte Klimaziele und Treibhausgasreduktionen sind nötig, um die Zukunft unseres Planeten und des Ozeans zu sichern. [weiterlesen]

Wetterwiki

Weihnachtsbaum

Warten oder starten

Hamburg – Geschlagen werden Fichten und Tannen bis kurz vor den Festtagen, um genug Nachschub zu liefern. Die Chancen auf einen frischen Baum erhöhen sich also beim späten Kauf. [weiterlesen]

Eiskaffee_Maerz_Fruehling

Warm und kalt

Minustemperaturen am Morgen, mitunter zweistellige Plusgrade an einem sonnigen Nachmittag, dazu noch gut geheizte Räume, Büros und Kaufhäuser. [weiterlesen]

Eis Scheibe Gefroren Winter Kalt Shutterstock 71528329

Rutschpartie

Jetzt beginnt wieder die Zeit der glatten Straßen und die erste Glätte ist für viele Autofahrer oft besonders gefährlich. Meist wird man davon überrascht und im schlimmsten Falle ... [weiterlesen]

Ozonloch_Eumetsat_DLR_2014

Weniger Ozonloch –

Wie schon im vergangen Jahr zeigten Messungen auch in diesem Jahr einen Rückgang der maximalen Ausdehnung des Ozonlochs über der Antarktis. Grund für diesen Rückgang sind jedoch ... [weiterlesen]

Hochnebel im Herbst_1

Verkehrte Welt

Im Herbst und Winter fällt im Wetterbericht immer häufiger der Begriff der „Inversionswetterlage“. Inversion bedeutet hier Temperaturumkehr. [weiterlesen]

IWK logo klein

Q.met und Institut für Wetter- und Klimakommunikation (IWK) gehen zukünftig gemeinsamen Weg

Wiesbaden/Hamburg, am 11. Oktober 2017: Der in Wiesbaden ansässige private Wetterdienst Q.met GmbH hat zum 1. Oktober die  Hamburger IWK GmbH zu 100 Prozent übernommen. [weiterlesen]

Schnee (bwo07920)

Auf und ab

Dass die Postkartenidylle der dick verschneiten Landschaft und kalten, sonnigen Wintertagen in unseren Gefilden eher die Ausnahme als die Regel darstellt, ist eine Binsenweisheit. [weiterlesen]

lentiscularis

Geföhnt und nicht getönt

Beim Überströmen eines Gebirges sinkt relativ trockene und warme Luft aus der Höhe in die Täler. Während es dort mitunter stürmisch zugeht, genießt das Vorland eines ... [weiterlesen]

Sonne_Nebel3

Dicke Suppe

Besonders an Seen und Flüssen können sich aktuell vornehmlich nachts verbreitet dichte Nebelfelder ausbilden. Ursache sind die noch vergleichsweise hohen Wassertemperaturen von 15 bis 20 Grad. [weiterlesen]

Abendrot

Abend- und Morgenrot

Jeder hat es schon einmal erlebt. Zum Morgen und am Abend erscheint uns die Sonne rötlich, wogegen sie uns zur Mittagszeit gelblich weiß erscheint. [weiterlesen]

Diese Seite zu Mister Wong hinzuf�gen Diese Seite zu Google-Lesezeichen hinzuf�gen Diese Seite zu del.icio.us hinzuf�gen Diese Seite zu LinkArena hinzuf�gen oneview - das merk ich mir!
Diese Seite gefällt Ihnen?
Klicken Sie auf einen der nebenstehenden Buttons, um Sie zu Ihren bevorzugten Favoritenseite hinzuzufügen.
Wetterspiegel Alle auf dieser Site zur Verfügung gestellten Informationen sind urheberrechtlich
geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht weiterverwendet werden.
Bitte beachten Sie auch unser Impressum und unsere AGB.